Braunstieliger Streifenfarn (asplenium trichomanes)

Bestens angepasst an das Habitat Mauerfuge ist der kleinste Farn mit dem Beinamen ’Steinfeder‘. Auch im Winter bilden die gefiederten Blättchen des niedlichen Pflänzchens einen frischgrünen Kontrast, da der Blattwechsel erst im Frühjahr erfolgt.

Wie seine großen Geschwister wird er von Schnecken ignoriert. Achtung: Farne sind generell giftig. Farnsamen werden heute aufgrund des Enzyms Thiaminase eher als gefährlich (krebserregend) eingeschätzt, denn als Glücksbringer betrachtet.

Vermehrung: durch Sporen an der Blattunterseite für Geduldige, sonst Teilung im Frühjahr oder Herbst
Standort: ideal für die Trockenmauer, toleriert sonnige Standorte und verträgt Trockenheit
Boden: genügsam
Wuchs: bis 20 cm hoch
Blüte: keine
überwintern? ja, problemlos (wintergrün)

Anmerkungen dazu?

Wer mag, darf hier gerne einen Kommentar hinterlassen. Für die manuelle Freischaltung bitte ich um etwas Geduld. Informationen zum Datenschutz finden sich hier.